12345

Neues Wohnquartier

Neubau von 10 Doppelhaushälften und
11 Reihenhäusern in Passivbauweise


Bauherr: Wohnungsbaugesellschaft

Plangebiet: 12.000 m²

Bauausführung: in Planung

 

Aufgabenstellung

Städtebauliche Konzeption und Bebauungsvorschlag für das Plangebiet

Erbrachte Leistungen

Städtebaulicher Entwurf mit Varianten zur Bebauungsdichte

Entwurfsplanung zu unterschiedlichen Haustypen

Projektbeschreibung

Am Ortsrand einer stetig wachsenden Gemeinde im Rhein-Main-Gebiet soll auf bisher landwirtschaftlich genutzten Flächen ein neues Wohnquartier entstehen. Auf Basis eines Bebauungsplanes wurden Vorschläge zur Parzellenbildung sowie zu möglichen Bauformen ausgearbeitet. Diese sollen überwiegend durch einen gemeinnützigen Bauträger errichtet und vermarktet werden.
Richtung Westen schlagen wir eine Bebauung mit Doppelhäusern vor, deren Privatbereich sich zur angrenzenden unbebauten Wiesenfläche orientiert. Am nördlichen und östlichen Rand des Plangebietes werden drei Baugruppen aus Reihenhäusern gebildet. Die südliche Fläche ist bereits teilweise mit Einzelhäusern bebaut, die auf ehemalige landwirtschaftliche Betriebe zurück gehen. In diesem Bereich können weitere individuelle Einzelhäuser privater Bauherren entstehen.
Für die zentrale Fläche ist bereits eine Bebauung mit Kettenhäusern vorgesehen.
Die Kombination verschiedener Bebauungstypologien und unterschiedliche Grundstücksgrößen, ermöglichen den Bauherren die Realisierung individueller Wohnwünsche.
Klare städtebauliche Strukturen und ein starker Bezug zu den umgebenden Grünflächen sind die wesentlichen Merkmale des Entwurfs.