12345678910

Ludwig-Schwamb-Schule Mainz

Sanierung und Erweiterung einer Doppelsporthalle


Bauherr: Stadt Mainz

vertreten durch den Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft Mainz

Leistungsbild: Lph. 1 - 9

Baukosten: ca. 2,2 Mio €

BGF: 2.590 m²

HNF: 1200 m²

BRI: 9.700 m³

Fertigstellung: 03/2011

 

Aufgabenstellung

Neuordnung der Funktionsbereiche
Energetische u. brandschutztechnische Sanierung
Schaffung eines 2. Rettungsweges
Konzept für eine bedarfsorientierte Nutzung der Sportstätten

Erbrachte Leistungen

Bestandsanalyse
Ermittlung und Umsetzung der Nutzeranforderungen
Entwurf zur Neustrukturierung und Erweiterung
Material- und Farbkonzept
Integration der technischen und raumakustischen Anforderungen
Detailplanung

Projektbeschreibung

Die beiden Sporthallen entstanden in den frühen 60er Jahren zusammen mit dem angrenzenden Schulgebäude. Die untere Halle liegt vollständig unter Geländeniveau, die obere Halle liegt im Erdgeschoß.
Ursprünglich war vom Auftraggeber nur eine Sanierung der vorhandenen Räumlichkeiten vorgesehen. Nach einer eingehenden Analyse der Bestandsituation wurde durch unser Büro vorgeschlagen, an der Längsseite zwei neue Treppenhäuser und Geräteräume in beiden Ebenen anzubauen. Die vorhandenen, innenliegenden Treppenhäuser wurden entfernt, dadurch konnten auf drei Etagen zusätzliche Flächen gewonnen werden. Durch den Eingriff wird die unzureichende Erschließung und Fluchtwegesituation der beiden Hallen und der im Obergeschoß angebundenen Gebäudeflügel behoben. Der gesamte Bauteil wurde vollständig entkernt. Die Umkleiden und Sanitärbereiche werden neu strukturiert.
Die beiden Sporthallen sind durch unterschiedliche Nutzergruppen intensiv ausgelastet. Tagsüber werden die Hallen durch den Schulsport der Grund- und Hauptschule und des benachbarten Gutenberg- Gymnasiums sowie durch Projekte und Freizeitangebote der Ganztagsschule genutzt, außerhalb des Schulbetriebs regelmäßig durch zahlreiche Vereine und Gruppen.
Die Geräteräume wurden entsprechend großzügig bemessen, um zukünftig die Unterbringung der gesamten Geräteausstattung sicher zu stellen. Die untere Halle wurde neben der üblichen Ausstattung mit vier Fechtbahnen nach Wettkampfstandard und als Trainingsfläche für den Boxkampfsport ausgerüstet. Die obere Halle wurde zusätzlich mit einer Boulder- bzw. Kletterwand ausgestattet. Die neu entstandene Galerie im Obergeschoss kann als Zuschauertribüne genutzt werden und stellt eine Verbindung der angrenzenden Gebäudeflügel her.
Bei der Neukonzeption wurde neben der Umsetzung des erhöhten Wärmeschutzstandards der Stadt Mainz besonderer Wert auf eine hohe Tageslichtnutzung in den beiden Hallen gelegt.